Fortbildungsveranstaltung - Details

Titel:
Ergonomisches Musizieren im Schul- und Studiumsalltag
Referent(en):
Lisa Hausegger
Status:
 Plätze frei
Max. Teiln.:
10
Inhalt:
Ich bin Ergotherapeutin und ich habe mich auf die Therapie von Händen spezialisiert. Immer wieder kommen SchülerInnen aber auch Studierende zu mir in Behandlung, da sie durch das Musizieren Überlastungskrankheiten (vor allem Sehnenscheiden- entzündungen und Karpaltunnelsyndrom) an den Händen entwickeln. Bei allen SchülerInnen/Studierenden besteht ein gewisser Druck. Das Musizieren hat für sie eine große Bedeutung, sie haben Angst, dass sie aufgrund ihrer bestehenden und immer stärker bzw. akuter werdenden Schmerzen und Probleme an den Händen, nicht mehr ihr Instrument spielen können und somit in der Schule/Uni nicht ihre Leistung erbringen. Sie greifen zu Hilfsmitteln wie Schmerzmitteln oder Schienen, dadurch verringern sich die Symptome kaum, einige müssen sogar pausieren, der Druck auch der schulische) und die Sorgen werden größer. Mit einem Workshop soll man präventiv vorbeugen, ergonomisch richtiges Musizieren erlernen und praktische Übungen kennenlernen, die Lehrende aber auch SchülerInnen/Studierende problemlos in den (Schul/Uni-) Alltag integrieren können. So soll verhindert werden, dass überhaupt Probleme und Schmerzen auftreten. Die SchülerInnen/Studierende aber auch Lehrende sollen ihren Alltag, ohne Sorgen und vor allem ohne Schmerzen erleben dürfen und so die Freude an ihrer Kunst weiterhin behalten können.

Ziele:

• Jedem/Jeder ein „Rezept“ mitgeben, das folgendes beantwortet: „Was kann

ich präventiv machen um körperlich gesund zu bleiben? bzw. Was kann ich tun, wenn ich merke, dass sich Probleme/Schmerzen entwickeln?“

• individuell ergonomisch optimiertes Musizieren ermöglichen

• Ausfälle/Fehlzeiten reduzieren und vermeiden

• intensives Musizieren ermöglichen

• Freude behalten

Beginn:
11.09.2020 - 09:00 Uhr
Ende:
16:30 Uhr 
Ort:
JJFux-Konservatorium, Entenplatz 1b, Graz, Zi. 214 EPL
Anmeldefrist:
05.08.2020
Bemerkung: